Downloads

Programmfolder 2017 downloaden

Wirtschaftsgespräche 2017, Vortrag Freitagabend

Programm 2017


Sharing Economy. Was kann die Digitalisierung zur Nachhaltigkeit beitragen.


Konzeption: Wolfgang Sachs, Karl-Ludwig Schibel
Moderation: Karl-Ludwig Schibel

29.09. - 01.10.2017

--

Teilen, tauschen, gemeinsam nutzen – in der Sharing Economy zeichnen sich Umrisse von Formen des Wirtschaftens und Lebens jenseits des Marktes ab. Sie knüpft historisch an die Allmende oder Commons an, die gemeinschaftliche Nutzung von Gütern in den mittelalterlichen Dorfgemeinschaften, die auch heute noch vereinzelt im Norden und häufiger im Süden zu finden ist. Die Commons haben heute dank der rapiden Entwicklung digitaler Technologien wieder das Potential, die Plattform für die Allokation von Gütern und Dienstleistungen in einer Sharing Economy zu werden und immer weitere Bereiche von Wirtschaft und Leben marktfern zu organisieren. Allerdings die Unternehmen aus dem Silicon Valley schlafen auch nicht: Airbnb und Uber treiben die Kommerzialisierung in ungeahnte Höhen. Gibt es eine „gute“ und eine „schlechte“ Sharing Economy, wo ist Linie?

Die Toblacher Gespräche 2017 wollen den neuem Formen einer Sharing Economy auf digitaler Grundlage nachgehen und insbesondere die gemeinwohlorientierten Beispiele erkunden, die mutig diese Potentiale alltagspraktisch umsetzen. Welche Chancen eröffnen das Zusammenspiel historisch überlieferter Formen und der Fortschritte von Wissenschaft und Technik für eine Welt der Commons, in der die Menschen vernetzt, selbstbestimmt, kooperativ arbeiten und leben? Welche Chancen bietet die Sharing Economy, Ressourcen zu sparen und demokratische Prozesse in Gang zu setzen und zu fördern? Die Toblacher Gespräche 2017 werden von den Protagonisten hören wollen, welche Perspektiven die konkrete Utopie der Commons hat, sie werden Experten fragen, unter welchen Bedingungen die Digitalisierung auch sozialen und ökologischen Ansprüchen gerecht wird und von den Makers wissen wollen, wie ihre Start-ups, FabLabs, Co-working Spaces oder RepairCafés funktionieren und welche Ideen und Ziele hinter ihren Projekten stehen. Kurz, was trägt Sharing zu einer Kreislaufökonomie und überhaupt zu einer zukunftsfähigen Gesellschaft bei?

---

|| Freitag, 29. September ||

14:00 Uhr         
Exkursion:  "Die digitalen Technologien im Oberen Pustertal am Werke"
In Zusammenarbeit mit der Klasse 3a der Wirtschaftsfachoberschule Innichen

20:00 Uhr
Wirtschaftsgespräche der Wirtschaftsfachoberschule Innichen 2017
„Ökonomie 4.0“ und Auftakt der Toblacher Gespräche
"Was kann die Digitalisierung zur Nachhaltigkeit im Oberen Pustertal beitragen?"
Die Studenten der Klasse 3a präsentieren die Ergebnisse ihres Projektes

Vortrag "Intelligent wachsen", Ralf Fücks

Anschließendend ein kleines Abendbuffet mit Gerichten aus der biodynamischen Landwirtschaft des Hochpustertals


|| Samstag, 30. September ||

09:00 Uhr
Einschreibung

09:30 Uhr
Begrüßung und Einführung in die Gespräche,  Karl-Ludwig Schibel

10:00 Uhr
"Dienstleistungen 4.0. Wie die Digitalisierung unseren Alltag verändert", Kurt Matzler

11:00 Uhr
Pause

11:30 Uhr
"Digitalisierung und Nachhaltigkeit: Wo verläuft die rote Linie?", Tilman Santarius

12:30 Uhr
Mittagessen

14:30 Uhr
"Das Repair Café Meran",  Florian Mayr

14:55 Uhr
"Airbnb und alpiner Tourismus", Stefanie Waldner

15:20 Uhr
"Car sharing in Südtirol", Leonhard Resch

15:45 Uhr
"Foodsharing – Last Minute sotto casa", Francesco Ardito

16:10 Uhr
Pause

16:40 Uhr
"Kollektives Fotoarchiv der Talgemeinschaft Valsugana und Bersntol", Vittorio Curzel

17:00 Uhr
"Wie die Digitalisierung dem Territorium nützen kann", Davide Pellegrini

19:00 Uhr
Gemeinsames Knödelessen


|| Sonntag, 1. Oktober ||

09:00 Uhr
"Die Welt reparieren. Open Source und Selbermachen als postkapitalistische Praxis", Christa Müller

09:50 Uhr
Podium: "Teile und herrsche: Wie fair ist die Sharing Economy?", Isabella Mader, Andrea Di Stefano, Simon Schumich

11:15 Uhr
Pause

11:45 Uhr
"Die Welt der Commons", Silke Helfrich

12:45 Uhr 
Abschließende Überlegungen von Wolfgang Sachs und Karl-Ludwig Schibel

13:00 Uhr
Kleines Mittagsbuffet


(Stand: Juni 2017 | Programmänderungen vorbehalten)

MENÜ